Ragarin

Die Verbannten des Schicksaals
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Zeit im Spiel
8.Juli Hochsommer, wenig Schnee und, was man besser nicht übersehen sollte: Ein riesiger Stur, der auf Ragarin zukommt. Die meisten Erwachsenen hier kennen den alle Jahrzehnte wiederkehrenden Sommersturm bereits, doch für viele Junge Leute ist er neu. Schnee und eine Eiseskält, bei der man sich lieber nur innerhalb aufhalten sollte!
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Tief im Wald...
Di Jul 12, 2011 12:49 am von Asteria Boliven

» Black Stories...
Di Mai 31, 2011 8:21 pm von Leséa

» Der Eissee
Di Mai 31, 2011 8:19 pm von Leséa

» Plauderecke
Fr Apr 22, 2011 12:15 am von Leséa

» Adeligenviertel
Sa Feb 12, 2011 2:31 am von Tanìa

» Marktplatz
Sa Feb 12, 2011 2:22 am von Tanìa

» !!Wichtig!!: Reisen, oder "Zwischen den Städten"
Sa Feb 12, 2011 2:12 am von Tanìa

» In der Kutsche zwischen den Städten im Westen
Sa Feb 12, 2011 2:02 am von Tanìa

» In der Kutsche zwischen den Städten im Süden
Sa Feb 12, 2011 2:01 am von Tanìa

Partner
free forum

Teilen | 
 

 Sonstige Orte in der Schule

Nach unten 
AutorNachricht
Tanìa
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 345
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 07.11.10
Alter : 23

Charakter der Figur
Geld:
870/100000000000  (870/100000000000)
Aufenthaltsort: Migadan (Anfangsort) 1
Element/Status: Erde Erde

BeitragThema: Sonstige Orte in der Schule   Mi Nov 17, 2010 10:32 pm

Die Gänge der Migadaner Schule sind sehr altmodisch, ausgetretener Holzfußboden, weiße, leicht verschmierte Wände und große Lampenschirme, die alles hell ausleuchten.
Da es wegen den Temperaturen recht unsinnig währe, sich draußen aufzuhalten, halten sich die Schüler meist in diesen Gängen und in den Gemeinschafsräumen auf. Aber sei vorsichtig, es gibt hier eine alte Dame, die nur "der drache" genannt wird, es ist die grauhaarige Putzfrau, die jeden Schüler schon an seinem ersten Tag zur Schnecke macht. Meist weichen ihr die Schüler aus.


Hier die Vorgeschichte von Lord R: Die Schule Migadans war nicht immer eine Schule. Früher handelte es sich bei dem Gebäudekomplex um das Anwesen eines reichen Händlers, der durch den Handel mit Baumharz reich wurde. Der Bau besteht aus einem grossen rechteckigen Hauptgebäude, in dem sich heute die Klassenzimmer, der Hauptsaal und die Bibliothek befinden und aus einem äusseren Gängekomplex, in welchem sich früher die Räume der Angestellten und einige Gästezimmer befanden; heute befinden sich dort die Zimmer der Schülerinnen und Schüler.

Als der Kinderlose Händler starb, wusste Niemand genau, was aus dem Gebäude werden sollte. Nachdem das Haus mehrere Jahre leerstand und langsam zerfiel, entschied der damals amtierende Bürgermeister, dass das Gebäude zu einer Schule umgebaut werden sollte.
Nachdem der Umbau abgeschlossen war, erlangte die Schule immer mehr Berühmtheit, was sie vor allem der grossen Bibliothek verdankte. Nachdem die sieben Fürstentümer zerstört wurden, wurde der Zufluss aus Schülern wieder geringer. Dadurch dass es nur noch sehr wenige Schüler gibt, wird auch ein grosser Teil der Zimmer nicht mehr benutzt und verfällt erneut. Der momentan amtierende Bürgermeister, sah keinen Grund dafür, irgendetwas dagegen zu unternehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tonis-world.jimdo.com/
 
Sonstige Orte in der Schule
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Sims 4 Auf zur Schule Mod
» Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
» 16 Tote bei Amoklauf
» Unglaubliche Geschichten aus Braunschweig
» Industrielle Revolution - Zahlen Statistiken gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ragarin :: Orte im Spiel :: Migadan :: Schule-
Gehe zu: